arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Unser Team

Kerstin Bake-Völsch

verantwortet als Landesgeschäftsfüherin der SPD Hamburg auch den Bereiche politische Bildung. Mentoring-Programme, die Einbindung von Neumitgliedern sowie die Aktivierung von Ehrenamtlichen liegen ihr besonders am Herzen.

Norbert Holtz

Norbert ist Genosse im Distrikt Eimsbüttel-Süd. Er ist gelernter Diplom-Kaufmann und Diplom-Politologe, DVNLP-Lehrtrainer, Coach und Wirtschaftsmediator, u.a. freiberuflich tätig für die Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sebastian Jahnz

Sebastian ist hauptamtlicher Kreisgeschäftsführer der SPD Altona und betreut darüber hinaus die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB). Er engaiert sich im Bereich Mitgliederwerbung und Mitgliederbindung und ist Vorsitzender des Distrikts "Dockland", dem einzigen digitalen Distrikt in Hamburg.

Mara Steinig

Studium der Geschichte, Politik und Lateinamerikastudien in Hamburg - verfügt über langjährige Erfahrung in der ehrenamtlichen politischen Arbeit.
Derzeit arbeitet sie als Qualitätsbeauftragte und Managementassistenz sowie als freiberufliche Fachtrainerin für bürgerschaftliches Engagement.
Sie ist Mitglied in der SPD Wilhelmsburg-West.

Roland Triankowski

arbeitet hauptamtlich für die SPD Hamburg als Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media.
Er sorgt dafür, dass die Kommunikation über Facebook, Twitter und andere Online-Medien läuft und dass die Homepage funktioniert. Er unterstützt im Internetwahlkampf, betreut den digitalen Distrikt und gibt sein Wissen in Schulungen weiter.

Tina Winter

ist Juristin und Erziehungswissenschaftlerin mit Schwerpunkt in der Hochschuldidaktik und innovativen Lernformaten. Beruflich tätig als wissenschaftliche Mitarbeiterin der SPD-Bürgerschaftsfraktion. Mitglied in der SPD Winterhude-Nord, stellvertretende Vorsitzende der AsJ Hamburg und Beisitzerin im Bundesvorstand der AsJ

und sonst noch:

Wir greifen gerne auch auf Angebote von Rufseminaren der Parteischule im Willy-Brandt-Haus zurück, bieten selbst auch Rufseminare an, verweisen auf Angebote befreundeter Organisationen und der Friedrich-Ebert-Stiftung und nehmen als Termine auch gerne Bildungs-und Schulungsangebote aus den Gliederungen auf, die wir nicht mit unseren eigenen Trainer*innen durchführen.