arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Termine

Wie es weiter geht

Die SPD Hamburg hatte in Zusammenhang mit der Corona-Krise alle Präsenz-Veranstaltungen abgesagt - auch die Veranstaltungen in der Reihe "Aus Wissen Politik machen!" Mit online-Angeboten machen wir jetzt zunächst weiter - kleinere Präsenzveranstaltungen werden folgen.

Und wir weisen auf die Angebote der Friedrich-Ebert-Stiftung hin - online gibt es dort zu vielen verschiedenen Themen interessante Gäste und Diskussionen.

Zu einem Termin Deiner Wahl: Archiv der sozialen Demokratie

Ihr wolltet schon immer mal das Archiv besuchen und mit eigenen Augen sehen, welche Schätze sich dort verbergen? – Da gibt es in Zeiten von Corona hier die Lösung für euch: Mirko Drotschmann, der "MrWissen2Go", war zu Besuch im AdsD und stellt euch einige der interessantesten Objekte aus 57.000 Regalmetern vor. Außerdem erfahrt ihr, was die Friedrich-Ebert-Stiftung mit all diesen Akten und Sammlungen eigentlich machen und wie auch ihr mit unseren Beständen arbeiten könnt. Und jetzt: viel Spaß bei der Archivführung! https://www.fes.de/archiv-der-sozialen-demokratie/onlinefuehrung

Videokonferenzen leicht gemacht!

Viele von Euch werden jetzt zu Videokonferenzen eingeladen. Das Instrument, das in der SPD am meisten genutzt wird, heißt CISCO WebEx - vielleicht habt Ihr dazu schon mal eine Einladung erhalten. Eine Mitarbeiterin der Parteischule im Willy-Brandt-Haus in Berlin hat dazu zwei kurze Tutorials erstellt. Beide Tutorials stehen bereit unter www.spd.de/webex (kostenlose Version)

26./27. Oktober: FES - Interkulturelle Sensibilisierung

Dies ist ein Angebot der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf das wir aufmerksam machen:

26.10.2020 und 27.10.2020, jeweils 18 Uhr – 21 Uhr
Web-Seminar online

Interkulturelle Sensibilisierung
Wie begegnen wir Menschen ohne die eigene Brille?
Interkulturelle Sensibilisierung ist die Fähigkeit, Menschen mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen, ungeachtet ihrer kulturellen Herkunft. Unsere Kultur stellt ein erlerntes Werte- und Orientierungsmuster für unser Denken, Fühlen und Handeln dar. Unsere kulturelle Prägung ist wie eine getönte Brille, die wir von frühester Kindheit an auf der Nase tragen. Bald merken wir nicht mehr, dass wir die Welt nur durch diese eine Farbe sehen.

Wie können wir uns unserer eigenen kulturellen Prägung bewusst werden? Wie können wir ein Bewusstsein für andere Kulturen entwickeln und diesen mit Wertschätzung begegnen? Wie können wir Empathie auch in für uns schwierigen Situationen zeigen? Und wie reagieren wir, wenn wir selbst als schwierig wahrgenommen werden?

Das Training vermittelt Bewusstsein für die eigene kulturelle Prägung und die Diversität von Kulturen. Interkulturelle Sensibilisierung ist die Basis für internationale und transkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit und wichtiger denn je in unserer Informationsgesellschaft.
Weitere Infos auf der Internetseite der Friedrich-Ebert-Stiftung unter:
www.fes.de/lnk/3xd

28. Oktober: Soziale Medien - Facebook

28. Oktober 2020, 20 Uhr
online

Facebook ist unverändert das dominierende Massenmedium im Internet. Wir stellen das verbreitetste Soziale Netzwerk, seine Funktionen und Möglichkeiten vor und geben Anregungen, wie man es für die politische Arbeit nutzen kann.
Bitte unter dem Link unten anmelden - wir schicken dann kurzfristig den Link für die Zoom-Schalte.

Leitung: Roland Triankowski
maximale Teilnehmendenzahl: unbegrenzt
geeignet für: alle, die noch keine Experten sind!
Anmeldung unter: politische-bildung(at)spd-hamburg.de

9. November: Wo bitte geht's zur SPD?

20 bis 21 Uhr
Videoschalte

Die Struktur der SPD-Hamburg ist gerade für Neumitglieder nicht selbst erklärend. Verschiedene Gremien mit verschiedenen Entscheidungsbefugnissen und Personen mit verschiedenen Zuständigkeiten sowie die Rolle der SPD als Regierungspartei bieten einerseits eine Fülle von strategischen Möglichkeiten; können aber auch für Frustration sorgen, wenn der "Durchblick" fehlt.

In unserer kurzen Schalte werden die einzelnen Untergliederungen und deren Aufgaben und Funktionen dargestellt. Am Ende haben die Mitglieder einen ersten Überblick über die Struktur der Partei und wie man sich in ihr bewegt!

Bitte unter dem Link unten anmelden - wir schicken dann kurzfristig den Link für die Zoom-Schalte.

Leitung: Kerstin Bake-Völsch
maximale Teilnehmendenzahl: unbegrenzt
geeignet für: Neue Mitglieder
Anmeldung unter: politische-bildung(at)spd-hamburg.de

Frühjahr 2021: ASF-Mentoringprogramm

Frühjahr2021: ASF-Mentoringprogramm

Das Mentoring-Programm ist für alle an Politik interessierten Frauen offen - sowohl für SPD-Mitglieder als auch für Nicht-Mitglieder. Die genaue Programmdauer und der Termin für die Auftaktveranstaltung werden noch festgelegt.
Bedingung für die Teilnahme ist die verbindliche Anmeldung sowie die Anwesenheit bei der Auftaktveranstaltung, da hier alles Organisatorische besprochen wird.
In den 4 Programmwochen haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, den politischen Betrieb in Hamburg hautnah mitzuerleben und diverse Veranstaltungen – ob im Parlament, der Fraktion oder der Partei – zu besuchen.
Es werden vielfältige Themen und Termine angeboten. Mentorinnen führen die Teilnehmerinnen in das jeweilige Themengebiet ein, informieren über Zusammenhänge und Hintergründe und stehen für Fragen zur Verfügung.
Besonders für neue Mitglieder bietet das Mentoring-Programm eine gute Gelegenheit, die SPD und den politischen Betrieb der Hansestadt Hamburg kennen zu lernen.

Mehr Infos und Anmeldung über politische-bildung(at)spd-hamburg.de